Anmeldung

    Die Weidelsburg als Wehrbau (04)

    Ein wesentliches Kennzeichen der Weidelsburg ist die Kombinationverschiedener Verteidigungs- und Sicherheitselemente. Die Kernburg mit den zwei Wohnbauten war an allen 4 Seiten mit Zwingerbauten umgeben. Auch die Vorburg mit den zwei Haupttoren hatte die Funktion eines Zwingers. Von den offenen Schalentürmen (Station 9) und Wehrgängen (Station 5) aus war eine effektive Verteidigung nach außen möglich. Die Haupttore waren in ebenfalls schalenartigen Tortürme integriert. Tore und Türen der Wohnbauten konnten im Ernstfall mit großen Sperrbalken „verriegelt“ werden. Die Führungsnuten sind noch in den Türleibungen vorhanden. Den Eingang zum Wohnturm sicherte ein Fallgitter (Station 5). Die Zugänge zur Burg und ihren Wohnbauten wurden zusätzlich durch Wurferker zum Abwerfen von Steinen gesichert.
    Insgesamt sind 8 Schalentürme in die Ringmauer eingebaut. Ihre Offenheit zum Zwinger ermöglichte auch die Bekämpfung der in den Innenhof eindringenden
    Feinde. Fast alle Schießscharten der Schalentürme und Ringmauerabschnitte sind als „Schlüsselschießscharten“ gebaut. Durch diese
    konnte der Feind vor der Burg wirkungsvoll mit Hakenbüchsen beschossen werden. Hakenbüchsen waren einfache Handfeuerwaffen, die seit dem Ende des 14. Jahrhunderts zum Einsatz kamen. Der Haken an dem Rohrende der Büchse wurde hinter dem in der Schlüsselschießscharte eingeklemmten Prellholz oder hinter der Mauer „eingehakt“. Er ermöglichte genaues Zielen und verminderte den Rückstoß. Im Schalenturm der westlichen und nördlichen Ringmauer befanden sich Pforten für eine heimliche Flucht oder um einen in den Graben vorgedrungenen Feind zu bekämpfen. In unsicheren Zeiten waren die Haupttore verschlossen. Die Pforten dienten dann auch als Zu- und Ausgang.

    Diese Institutionen sind Teil der Burg

    Dieses Team ist Eigentümer, Unterstützer und  Förderer der Weidelsburg

      Führungen / Touren

      Hier finden sie alle wichtigen Informationen zu den Themen

      • Burgführungen
      • Wanderführungen

      und Ansprechpartner bezüglich einer Nutzung der Burg für Events und Veranstaltungen.

      Weidelsburgverein

      Wie sind ein gemeinnütziger Förder Verein zur Erhaltung der Weidelsburg. Wir pflegen sie und führen Toruisten auf die Burg. Wir Zeigen geschichtliche Momente und helfen das darzustellen was da ist und da war.

      Sprechen Sie mich an
      Vorsitzender:
      Heinrich Bachmann
      Email:
      info@weidelsburg.de

      Marderstraße 11
      34466 Wolhagen

      Für Schulausflüge

      Informationen für Schulklassen und LehrerDie Ruine der Weidelsburg ist schon seit Jahrzehnten Anschauungsobjekt für Schulen und interessierte Bürger. Mit dem Besuch im Regionalmuseum Wolfhagen kann eine solche Wanderung zur Burg vorbereitet werden. Speziell für Schulen wurden Lernmaterial erstellt mit vielen Informationen über die Lebensweise der Burgbewohner in der damaligen Zeit.
      Zu beziehen sind die Hefte über über den Förderverein.

      Wir benutzen Cookies

      Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.